Trockene Augen - Wenn es juckt und brennt

In den kalten Wintermonaten sind noch mehr Menschen als sonst von trockenen Augen betroffen. Ursachen dafür sind vor allem die trockene Luft in geheizten Räumen sowie die vielen Wechsel von der Kälte in die Wärme und umgekehrt. Momentan leidet ungefähr jeder sechste Erwachsene in der Schweiz darunter. Die Symptome äussern sich in der Regel zunächst harmlos in Form eines Müdigkeitsgefühls der Augen, begleitet von unangenehmem Jucken oder Brennen. Wenn die Erkrankung bereits weiter fortgeschritten ist, klagen Betroffene über Schmerzen der Augenoberfläche, über Rötungen der Bindehaut und Augenlider bis hin zu einem sehr unangenehmen Fremdkörpergefühl im Auge.

Befeuchten und entspannen

Die genannten Beschwerden durch trockene Augen können in erster Linie durch Augenbefeuchtungsmittel gelindert werden. Um möglichst viel Feuchtigkeit auf die Augenoberfläche zu bringen, hat sich die körpereigene Hyaluronsäure als ideal erwiesen. Die Produkte sollten zudem gut verträglich und vollkommen konservierungsmittelfrei sein. Die Produkte der Linie HYLO®EYE-CARE eignen sich hervorragend, um die Augen zu befeuchten und sie so zu entspannen.

HYLO®EYE CARE – Augenbefeuchtung und Pflege. Mit COMOD®-System

Alle Produkte sind vollkommen konservierungs- und phosphatfrei, sechs Monate nach Anbruch verwendbar und mit mindestens 300 Tropfen pro Flasche hoch ergiebig sowie für Kontaktlinsenträger geeignet.