Trockenes Auge - was ist zu tun?

Trockenes Auge - was ist zu tun?


Volkskrankheit Trockenes Auge:

Neue Methode hilft Hunderttausende  Schweizerinnen und Schweizer leiden unter dem Symptom  vom trockenen Auge. Dabei enthält der Tränenfilm auf dem Auge häufig zu wenig Fett. Dadurch kommt es zu einer erhöhten Verdunstung der Tränenflüssigkeit und einem Trockenheitsgefühl bei den Betroffenen. Mithilfe der Diagnostikeinheit «LipiView» kann die Fettschichtdicke gemessen werden. Zur Behebung und Milderung des Leidens wenden die renommierten Pallas Kliniken als erste Augenkliniken die automatisierte Lidmassage («TearScience»-System) an. Bereits nach wenigen Wochen verspüren die meisten Patienten eine Linderung ihrer Beschwerden. Mit Frau Prof. Dr. med. Maya Müller ist die Chefärztin Augenheilkunde der  Pallas-Kliniken zu Gast an unserem Berling-Optik-Event. In einem spannenden Vortrag wird sie das Thema des Trockenen Auges Ihnen näher bringen und die Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen. Natürlich steht die Spezialistin auch nach dem Vortrag für Fragen zur Verfügung.

Der neue Massstab der Frische:
lernen sie die neuste Kontaktlinsen mit dem ultimativen Feuchtigkeitsspeicher kennen.

 

Gewinnen sie eine Augenlidbehandlung. Offeriert von der Pallas Klinik.

 

Gerne laden wir sie am 17.3.16 ab 19:00 Uhr ein. Im Anschluss an die Vorträge laden wie sie herzlich zu unserem reichhaltigen Apéro von www.aperitivi-and.more.ch ein. Das Berling Team freut sich, Sie und Ihre Begleitung an diesem Abend begrüssen zu dürfen.

 

Melden sie sich telelefonisch 044 269 40 60 oder per e-mail event@berling.ch an,

Das Berling Team freut sich auf ihre Teilnahme.