Pilotenbrillen erneut auf dem modischen Höhenflug

Pilotenbrillen erneut auf dem modischen Höhenflug

Die Geschichte der Pilotenbrille beginnt noch weit vor den legendären Auftritten von Steve Mc Queen in Bullitt oder Tom Cruise in Top Gun. Mitte der 30er Jahre hatten amerikanische Piloten der Air Force mit klobigen und unbequemen Schutzbrillen zu kämpfen, die erst noch Kopf-und Augenbeschwerden zur Folge hatten. Die rettende Idee kam von der Firma Bausch & Lomb mit dem ersten, typischen Modell der Pilotenbrille, das man heute noch als Aviator kennt.

 

Damals war das Modell Aviator die allererste Brille mit mineralischen Gläsern, die über einen integrierten UV-Schutz verfügte und dabei so richtig cool aussah. Alle wollten sie haben. Sie fand weltweit so grossen Gefallen, dass kurzerhand eine Tochterfirma gegründet wurde, um den unglaublichen Stückzahlen gerecht zu werden. Das hat natürlich eine Welle an Pilotendesign ausgelöst – mal modischer und mal funktionaler. Heute ist die Pilotenform längst eine Design-Ikone, die es in allen erdenklichen Varianten gibt. Ein echtes It-Piece für Modekenner. Nachdem die Kultform sich in den vergangenen Jahren eher etwas zurückgezogen hat, haben die Designer jetzt wieder Vollgas gegeben. Die Pilotenform ist wieder da und dazu extrem angesagt.

 

Wir haben sie von verschiedensten Marken in unterschiedlichsten Variationen, Materialien und Farben. Das Beste an der Pilotenform ist wohl, dass sie praktisch in jedem Gesicht gut wirkt und jedem Kleidungsstil das gewisse etwas Coolness verleiht. Anzugträgern nimmt sie die Strenge. Dem urbanen Streetstyle entlockt sie Charme. Und dem Alltags-Stil verleiht sie Rock’n’Roll. Die Pilotenbrille ist sozusagen das Aushängeschild von Lässigkeit.

 

In unserem Sortiment finden Sie die schönsten, frechsten, luxuriösesten und elegantesten Aviatoren. Wir zeigen Ihnen, welcher Pilot Ihrem Gesicht schmeichelt und sie zum modischen Überflieger macht.